Anfallende Kosten nach Aufwand

Für etwaige Untersuchungen in der Praxis fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Sie sind im Stundenlohn inbegriffen und können lediglich auf der Rechnung einzeln aufgeführt werden.

Die Kosten sind abhängig vom Zeitaufwand und werden mit maximal 1€/Minute berechnet. Beispiele siehe unten.

Die Homöopathie-Leistungen schließen homöopathische Fallanalysen (Repertorisationen, Materia-Medica-Vergleich etc.) auch nach dem eigentlichen Patientenkontakt mit ein. (Siehe auch „Klassische Homöopathie“)
Bei einer homöopathischen Behandlung ist es nicht immer notwendig Folgetermine in der Praxis abzuhalten. Ca. jede 2. Konsultation / Rückmeldung kann telefonisch erfolgen. Diese Rückmeldungen sind sehr notwendig, und mir besonders wichtig. Dabei wird der Zeitfaktor den ich berechnen muss oft unterschätzt –  ich bemühe mich immer, nur die wesentlichen Punkte abzufragen, um  für Sie die Kosten gering zu halten - wenn ich mich hier kurzfasse, soll dies  in Ihrem Interesse sein.

Akutbehandlungen erfordern i.d.R. keine so umfassende Fallaufnahme.
 
I. Klassische Homöopathie Erstanamnese Erwachsene Berechnung nach Zeitaufwand – max 150€
Erstanamnese Erwachsene max. 150 EUR (ca. 2 Std. mit Patient und 2 Std. Nachbearbeitung)
Erstanamnese Kinder 60 -100 EUR (ca. 1,5 Std. mit Patient und 1 Std. Nachbearbeitung)
Akutbehandlung ca. 20-40 EUR
Verlaufsbeurteilungen und Folgebehandlungen ca.  5-30 EUR

Akute, nicht tiefliegende Probleme seelischer oder körperlicher Art behandle ich auch mit u.a. mit pflanzlichen Präparaten und Schüßler-Salzen. Kosten fallen nur an, wenn die Beratung  außerhalb einer homöopathischen Anamnese erfolgt.

Massage nach Rudolf Breuß und Behandlung der Wirbelsäule und weiterer Gelenke nach der Dorn-Methode, welche ich mit manueller Therapie aus DOR-SANA© erweitere.
 
III. Dorn-Therapie Der Ersttermin beinhaltet eine komplette Untersuchung von den Füßen bis zum Kopf 
Ersttermin Dorn 30- 40 EUR (je nach Aufwand)
Folgebehandlung
Atlaskorrektur nach Dor-Sana®
5 - 30 EUR (je nach Aufwand)
70 EUR
Breuß-Massage 20 EUR

Übernimmt meine Krankenkasse die Behandlungskosten?

Zurzeit werden die Behandlungskosten nur von den Privatkassen übernommen oder von der Beihilfe bezuschusst. Je nach Versicherung wird Ihnen die gesamte Behandlung oder evtl. nur ein Teil der Kosten erstattet. Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Versicherung, ob die Heilpraktikerleistung bis zum einfachen Satz der GebüH oder im Rahmen der Höchstsätze der Gebühr erstattet wird.  Bei Erstattungsproblemen bin ich Ihnen im Rahmen meiner Möglichkeiten gerne behilflich.

Weitere Leistungen

Beratung, Diätberatung, Hausbesuche und Wegegeld für Hausbesuche, schriftliche Berichte etc. werden in Anlehnung an das GebüH abgerechnet.
Die Beträge können in Einzelfällen vom GebüH abweichen. (Der GebüH-Rahmen stammt aus dem Jahr 1977 und ist seither nicht mehr angepasst worden lediglich die DM- Beträge sind nun als € angegeben.)
 
Terminversäumnis / späte Absage
Erfolgt keine Absage bis spätestens 24. Std. vor dem Termin, werden 50% des Ausfallhonorars berechnet.
Die Gebühren werden unmittelbar mit der Leistung oder Rechnungstellung fällig, unabhängig von eventueller Erstattung durch private Krankenversicherung oder Beihilfe.